Meine liebste Verschwörungstheorie war ja immer, dass Obelix der Sphinx die Nase abgetreten hat, als er sie erklettern wollte. Aber mittlerweile glaube ich fast, dass es da draußen Menschen gibt, die das wirklich glauben. Denn es gibt so viele irrsinige Theorien! Warum ist das wohl so? Und ist das gefährlich?


Download der Episode hier.
Inspiration: „23 Leute, die 2015 die Welt kapiert haben“ von Sebastian Fiebrig
Bildbeitrag: „Aluhut“ von Piratenmensch / CC BY-SA 3.0
Opener: „Conspiracy theory-opening speech“ von Free your Mind
Closer: „Der Aluhut“ von Volxtribun
Musik: „Wire & Flashing Lights“ von Professor Kliq / CC BY-NC-SA 3.0



Vor zwei Wochen habe ich schon einmal eine Sendung so ähnlich angefangen wie diese. Denn: Das Internet ist nicht die Wunderwaffe der Aufklärung geworden, sondern erlaubt sogar einen hohes Maß an Wirklichkeitsvernebelung. Menschen, die an bestimmte Verschwörungstheorien glauben, können sich durch eine ganze Parallelwelt von Internetseiten klicken, ohne je ihren Glauben in Frage gestellt zu sehen.

Die Reaktion der Gesellschaft ist dabei zumeist, diese seltsamen Gedankenkonstrukte zu verhöhnen. Ob es nun die Reichsbürger sind, die Chem-Trailer oder einfach Pegida-Anhänger, die ein statistisch völlig falsches Bild davon haben, wie viele Muslime, Flüchtlinge oder meinetwegen nur Migranten hier leben.

Hohle Welt, die Reptiloiden, die atlantischen Arier oder die Herrschaft der kleinen Grauen sind ja auch Beispiele für sooo aberwitzige Theorien, dass man schwer annehmen mag, dass das überhaupt geglaubt wird. Aber das Internet ist voll davon.

Es gibt Statistiken, die vermuten lassen, dass mindestens 50% aller Amerikaner eine oder mehrere Verschwörungstheorien glauben. Und ich denke, für Deutschland sind die Zahlen nicht viel anders. Es hilft also nicht, die Anhänger generell für psychisch Kranke zu halten, auch wenn viele der Ideen wie Paranoia wirken.

Hier einige Beispiele:

Facebook, 7.12.: „Wir sollten eigentlich einen strengen Winter bekommen, laut Aussagen des Deutschen Wetterdienstes im August. Was wir bis jetzt aber haben, ist eher ein warmer Herbst. Im Dezember. Wäre es möglich, Wettermanipulation auf Grund der Asylanten in Mitteleuropa…“

Die EU hat, damit sich unsere syrischen Gäste wohl fühlen, beschlossen, die Heizung ein bisschen aufzudrehen. Soll das implizieren.

Facebook, 24. November: „Ich habe mir heute nacht so überlegt, wenn die ISS Fake ist und die NASA ebenfalls nur Animationen bietet. Dann stecken doch Russland und die USA, also Putin und Obama praktisch unter einer Decke. Demzufolge muß auch Putin ein Illuminat sein. Sie wissen alles, dass die Erde flach ist.“

Facebook, 8. Dezember: „Bedenklich, passt aber zu einer Auskunft eines Bundeswehroffiziers, der meinte, wenn an den Asylunterkunften Bundeswehlaster grau oder weiß stehen, soll man laufen. Dann liefern sie Waffen. Da wird einem schlecht.“

Ja, richtig gehört. Die Bundeswehr liefert Waffen an die Asylanten aus. Auf meine Anfrage bei Frau Von der Leyen kam bis jetzt, dem Zeitpunkt der Aufnahme auch keine Antwort. Das spricht Bände.

Facebook, 12. Dezember: „Nadine, ich sage nicht, dass der Mars nicht an sich erfunden ist, sondern, dass ich ihn selbst noch nie gesehen habe und daher an seiner Existenz zweifle. NASA lügt! Fakt! Und ja, der Mond ist definitiv auch nicht das, was wir beigebracht bekommen haben. Warum sieht man aus jeder Perspektive nur die eine selbe Seite? WTF? Außerdem, warum erscheint er manchmal größer und näher?“

Facebook, 12. Juli: „Ich habe da eine ganz andere Theorie: Der amerikanische Geheimdienst hat völlig geheim über dem gesamten ukrainischen Luftraum ein Netz gespannt und dort hinein ist der Flieger geraten. Also nix mit Raketen und so. Ich könnte dafür viele Augenzeugen benennen. Aber leider wollen die alle auch geheim bleiben. SO sieht es aus, Bruder, und nicht so verschwörungshydraulisch, wie Du es darstellst!“

Einen noch, Facebook, 18. Mai: „Ich schaue jeden Tag direkt in die Sonne. Ich bin voller Energie. Wer Sonnenbrillen trägt, der dient den Illuminaten und bechmutzt den Planeten. Da Sonnenbrillen weltweit nämlich zu 80% aus Plastik bestehen. Über 6 Milliarden Sonnenbrillen. Welcher Haufen Müll für eine Illusion der Dunkelmächte, um der Menschheit zu meißeln, die Sonne ist schädlich! Ist sie nicht und wird sie niemals sein. Ich persönlich schaue, seit ich drei bin, täglich in die Sonne. Ich habe als Kind nie geweint bei körperlichen Schmerzen. Nur bei Herzschmerzen. Ich bin nicht blind von der Sonne und schaue messerscharf.“

Das reicht. Es ist schwer auszuhalten. Danke für’s Finden bei Goldener Aluhut, Radio100ProNet und die Wahnwichtel auf Twitter und an Sebastian Fiebrig, der das auf Buzzfeed gelistet hat. Link auf der Website.

Der Begriff „Aluhut“ ist so etwas wie die Standardbezeichnung für Menschen geworden, die solchen oder ähnlichen Verschwörungstheorien anhängen. Das ist eine etwas ältere Hypothese, die darauf basiert, dass man sich mit einem selber gebastelten Aluhut schützen kann. Und zwar vor den Strahlen, die die amerikanische Regierung überall versendet, um uns fernzusteuern.

Sich lustig zu machen über Aluhüte ist eine verständliche Reaktion. Denn, nur ein Beispiel: Die Erde ist nicht hohl und wir leben auf der Innenseite. Das kann man in den Bergen schön sehen, da sieht man die Krümmung des Horizonts selber.

Aber Spotten hilft nicht. Zugegeben, rationale Argumente, Statistiken und Belege helfen meistens auch nichts. Denn Verschwörungstheorien sind in Wirklichkeit nicht rational begründet, sondern emotional. Die erzählten Beiträge sind alle absurd, aber sind auch Zeugnisse für eine tief sitzende Angst. Da sind fremde Mächte – z.B. ein Geheimdienst, der über ein ganzes Land ein Netz spannen kann – die über unglaubliche Ressourcen verfügen und uns alle belügen.

Das ist für den Menschen, der sich das so vorstellt, die bessere Erklärung, als die komplizierte Geschichte, die die Ukraine-Krise tatsächlich darstellt.
Verschwörungstheorien machen die Welt nicht besser, aber begreifbarer.

Aber es geht noch zwei Etagen tiefer. Diese Theorien sind nämlich auch eine Art Ersatzreligion. Auch wenn es schon immer solche Hypothesen gab, so nahm doch ihre Zahl seit der Aufklärung zu. Die Durchrationalisierung unserer Welt, die Möglichkeit selbst menschliches Verhalten wissenschaftlich entschlüsseln zu können – das hinterlässt in uns auch eine Lücke.

Magisches Denken ist uns allen eingebaut. Und aus unserer Innenperspektive helfen irgendwelche Erkenntnisse über unbewusste Mechanismen nicht, unsere Gefühle zu erklären. Sondern wir haben einfach Gefühle. Die grauen Aliens, die Reptiloiden, die Atlanter, die Arier, selbst der CIA in diesen Konstrukten, das sind Platzhalter für Gott. Für Wunder. Für das Übernatürliche. Eine Trotzreaktion auf die Vernunft.

Und die dritte Etage ist tatsächlich eine psychologische. Sie bezieht sich auch die sogenannte Selbstwirksamkeitserwartung. SWE bezeichnet die eigene Erwartung, aufgrund eigener Kompetenzen gewünschte Handlungen erfolgreich selbst ausführen zu können. Selbstwirksamkeit, also die Vorstellung, man selber habe einen Einfluss auf die Dinge, auf die Welt, auf das eigene Handeln ist ein natürliches Grundbedürfnis des Menschen. Ich präge mein Leben. Nicht der Zufall, die Politik, andere Menschen oder äußere Umstände.

Das ist schwierig zu glauben in einer so technokratischen und entfremdeten Welt. Wo berufstätig sein mehr und mehr bedeutet, Daten zu verwalten. Wo Essen fix und fertig in der Tiefkühle liegt. Wo Politik nicht mehr erklärt wird. Wo alle behaupten, harte Arbeit und ein starker Wille sind ein Garant für den Erfolg. Was natürlich gelogen ist. Viel Geld erben geht z.B. auch ganz prima. Wo die Geheimdienste alle permanent ablauschen. Wo Kriege – wie im Irak – ungestraft dahergelogen werden.

Und für Menschen mit einer geringen Selbstwirksamkeitserwartung bringt die Weltverschwörung – egal welche – da Trost. Denn wenn wirklich dunkle Mächte die Welt regieren, dann ist es ja klar, dass man unterdrückt ist. Und ohne Kompetenzen. Und die Tatsache, dass die Masse der Schafe da anders denkt, streichelt das Ego zusätzlich.

Darum: Lächerlich machen ist eine natürliche Reaktion. Hilft aber nicht. Sondern man muss dagegen an-argumentieren, wo man kann. Auch wenn das so furchtbar anstrengend ist.

Wir sollten nicht vergessen: Wir haben schon mal eine Bande Verschwörungstheoretiker in Macht und Würde gewählt. Nämlich die Sekte derer, die an die Verschwörung des jüdischen Finanzbolschewismus gegen das deutsche Volk geglaubt haben. Das war keine gute Idee.

In Verschwörungstheoretikern steckt nämlich außer geringer Selbstwirksamkeitserwartung meistens noch etwas anderes: Viel, viel Aggression!